30. Celler Wasalauf mit Wolfshund-Beteiligung… [Teil II]




Wasa_Lauf_2012_Hunde
Da kommt die Meute langsam näher

Hallo liebe Leser, es wird Zeit Euch den zweiten Teil meines Wasa-Laufes zu beschreiben. Falls Ihr jetzt erst einsteigt, ist das kein Problem hier könnt Ihr den ersten Teil lesen. Wer aber ganz neu hier ist sollte mich zuerst als Welpe begutachten. Wir verstehen uns, guckst Du hier. Nachdem sich also ca. 50 haarige Gesellen am Schloßplatz eingefunden hatten,

Tschechischer Wolfshund Ameo Auslauf
Wo bleibt Ihr denn?

erfolgte noch die Meldung, ja richtig, Profisportler wollen schließlich Ihre Zeit wissen. Das Gerät stempelte auf meinen Ausweis 09:09 Uhr und danach warteten wir dann an der Startlinie, bis alle eingecheckt hatten. Eigentlich bescheuert, weil man so natürlich keine Rekord-Zeit liefern kann. Naja, etwas später machten wir uns dann auf den Weg, den Schloßplatz herunter bis zum Neumarkt.

Tschechoslowakischer Wolfshund Attacke
Rumms, gibts ein auf die Nase

Als wir am Schloßgraben vorbeikamen, dachte ich erst unser Rudel würde sich von Bohnen ernähren. Meine Güte hat das gestunken. Aber wir waren völlig unschuldig. Bei näherer Betrachung des Schloßgrabens erkannte man, dass es sich eher um eine Kloake handelte. Meine Herrn, die Stadt Celle tut aber einiges um uns das Mittelalter lebendig nachempfinden zu lassen, schließlich wird die damalige Wehranlage das erste Mal 980 n Chr. erwähnt. Der Graben sieht so aus, als hätte sich seit damals nicht viel verändert. Liebe Bundesregierung, ich nenne Euch gerade ein sehr plastisches Beispiel, dass nicht nur Griechenland Geld gebrauchen kann… Ich hole schon wieder zu weit aus, wer mehr über das Schloss wissen möchte sollte hier weiterlesen.

Tschechoslowakischer_Wolfshund_Profil
Wer ist hier der Platzhirsch?



Wir sind inzwischen an der Fritzenwiese angekommen und bewegen uns ruhigen Schrittes auf die Pfennigbrücke zu. Amüsant sind immer wieder die Blicke von entgegenkommenden Fussgängern. Was für eine Hundemeute:-) Nachdem wir über die Brücke gegangen waren ging es lange Naht an der Aller entlang. Ich hatte bis jetz immer noch nicht gemacht, aber langsam grummelte es in mir. Bei Kilometer 4 habe ich dann ein paar eierförmge Knödel abgelegt. Naja, es ist ja bald Ostern. Herrchen ist immer hin und her geflitzt und hat Fotos gemacht. Natürlich von uns allen, nicht von meinen Ostereiern… Die frische Luft war einfach herrlich. Auf der Hälfte der Strecke wartete dann das Supportteam der Hundeschule Hundeleben Celle auf uns und wir konnten uns stärken. Vielen Dank an alle! Die nächste Etappe führte uns ein wenig über asphaltierte Straßen bis nach Altencelle, wo wir dann Richtung Kiche marschierten, um den Rückweg auf der anderen Seite der Aller anzutreten. Der Kirchturm der Innenstadt rückte mit jedem Schritt näher und in manchen Gesichtern konnte man deutlich erkennen, dass das gut so war.

Tschechoslowakischer Wolfshund Celle Altstadt
Endspurt

Von der Blumlage, über den Ruderclub Celle und zurück in die Innenstadt direkt auf den Schloßplatz zu. Die Läufer waren noch in vollem Gange, als die Zeitnehmer meinen Startschein abstempelten. 2 Stunden und 49 Minuten habe ich also gebraucht. Ohnen meine Zweibeiner hätte ich natürlich wesentlich mehr Attacke machen können, aber ich habe ja bis nächstes Jahr Zeit zu trainieren. Ich werde auf jeden Fall wieder dabei sein. Ihr dann ja vielleicht auch?

Bewerte hier diesen Artikel:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 4,50 out of 5)

Loading...

9 Gedanken zu „30. Celler Wasalauf mit Wolfshund-Beteiligung… [Teil II]“

  1. Wenn ich richtig gesehen habe, trägt Ameo
    Stachelhalsband… Sehr schade. Das
    verdient kein Hund. Hoffe das ich mich
    verguckt habe :((((

    1. Hallo Jessica, Ameo besitzt mehrere Halsbänder. Darunter Sind auch ein Stachler und ein Würger. Zuhause trägt er z. B. Fast nie ein Halsband. Ich verstehe aber häufig die Aufregung nicht, was an den o. a. Halsbändern so verwerflich ist, wenn sie kurzweilig im Training Anwendung finden. Wichtig ist die korrekte Anwendung als rein passive Maßnahme. Hast Du schon mal so ein Halsband in der Hand gehalten? Der Vorteil ist bei richtiger Anwendung, dass der Hund selbstständig lernt, wann er zu stark zieht und wann nicht. Ein Lob kommt oft mit einer Zeitverzögerung, so dass der Hund es nicht richig zuordnen kann. Bei solchen Halsbändern merkt er sofort, dass alles von seinem eigenen handeln abhängt.

      Gruss

  2. Ich bin da komplett anderer Meinung.
    Das ist „lernen“ durch Schmerz. Davon halte nicht viel!
    Da gibt es andere Möglichkeiten sein Tier zu erziehen.

  3. Das ist so gar nicht mein Erziehungsstil.
    Ich halte nix von der Methode “ lernen durch Schmerz“..
    Gut, es sei jedem selbst überlassen wie man sein Tier erzieht,aber ich denke das es da genug andere Wege gibt sein Ziel zu erreichen!
    Gruß

  4. Wer ist hier der Platzhirsch? Wunderschönes Bild……absolut gigantisch geile Pose…Fotoshooting ich komme:-) Wunderbar

    Liebe Grüße
    Deine Leona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.