Getreidefreies Hundefutter von Earthborn

Hundefutter von Earthborn

Jeder Hundebesitzer möchte seinen Hund gesund ernähren. Hierbei ist es wichtig, auf getreidefeie Kost mit einem hohen Fleischanteil zu achten. Gerade ein hoher Fleischanteil ist wichtig, da Hunde Fleischfresser sind. Getreidefreies Futter ist nicht nur gesünder, es gibt auch Hunde, die eine Getreideallergie entwickelt haben oder unter einer Getreide-Unverträglichkeit leiden.

Ein besonders gutes Futter ist das von Earthborn getreidefreies Hundefutter. Sie ist geeignet für alle Hunde. Egal, um welche Rasse es sich handelt. Für kleine und große Hunde, für Welpen, den Junior, Erwachsene und Senioren. Der Kohlenhydrat Anteil wurde gering gehalten. Das Fleisch kommt aus der Natur. Von freilaufenden Hühnern und frischen, wild gefangenen Fischen. Die Herkunft wird regelmäßig kontrolliert. So ist eine konstante Qualität gewährleistet. Denn für den Hund sollte es nur das Beste geben. Außerdem liebt jeder Hund auch noch Kräuter, Beeren, Früchte und Gemüse. Deshalb wurden auch diese Lebensmittel von Earthborn zum Futter gegeben. So hat der Hund Abwechslung und es gibt immer etwas anderes in den Futternapf.


Die Proteine im Fleischanteil sind wichtig, um die Muskeln zu stärken und fit zu halten. Der gesamte Fleischanteil ist bei bis zu 70 %. Darauf sollte bei der Wahl des Hundefutters geachtet werden. Denn je höher der Fleischanteil, umso weniger Kohlenhydrate, Getreide und Zucker wurden verarbeitet. Das getreidefreie Hundefutter ist hervorragend für Allergie belastete Hunde geeignet. Durch das schonende Herstellungsverfahren und dem hohen Fleischanteil werden dem Futter keine Füllstoffe hinzugefügt.

Es gibt verschiedene Arten von Futter. Weight Control, Large Breed, Coastal Catch, Meadow Feast und Primitive Natural. Angereichert mit Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, Vitaminen und Mineralien kann der Hundehalter sicher sein, seinem Tier eine ausgewogene Ernährung zu bieten. Zudem ist sie leicht verdaulich. Auf Farb-, Geruchs- und Geschmacksverstärker wurde bewusst verzichtet, da diese dem Tier Schaden zufügen können.

Bei dieser Auswahl fällt es bestimmt schwer, sich zu entscheiden, mit welcher Geschmacksrichtung der treueste Freund des Menschen zuerst verwöhnt werden darf.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.