Tschechoslowakische Wolfshunde und giftige Lebensmittel [die II]

Tschechoslowakischer Wolfshund Augen
Schau mir in die Augen, Kleines...

Beim letzten Mal habe ich Euch erzählt, wie gefährlich Schweinefleisch für Tschechoslowakische Wolfhunde ist. Selbstverständlich gilt das auch für andere Hunde und Katzen. Heute will ich Euch Informationen zum Gift Schokolade liefern. Bei Menschen ist die Süßigkeit in Maßen eher unbedenklich. Vorsicht, ich sagte Maßen nicht Massen!




Wir wollen ja nicht, dass nach Euch ein neuer Kontinent benannt werden muss. Nach dem Schweinefleischartikel, hatte ich ja gefragt, ob einer von Euch weitere giftige Lebensmittel für Tschechoslowakische Wolfshunde, oder eben jeden anderen Hund, kennt. Bislang gab es erst ein kurzes Feedback von einem unserer Stammleser. In diesem Sinne, danke an Marco, unseren Postman! Er hat darauf hingewiesen, dass Geflügelknochen gefährlich für Hunde sind, da diese zum Splittern neigen. Zwar nicht wirklich giftig, aber auf jeden Fall gefährlich. Kennt Ihr mehr? Los jetzt, Ihr seit gefordert! Einfach als Kommentar oder per „Mail“. Jetzt aber wieder zur Schokolade und den Tschechoslowakischen Wolfshunden.

Hund und Schokoladenkuchen
Gucken ja, fressen nein (Bild von http://www.tiermedizinportal.de/)

Schokolade und Tschechische Wolfshunde

Theobromin_Zusammensetzung
Theobromin Chemische Zusammensetzung

Der bedenkliche Inhaltsstoff von Schokolade heisst Theobromin. Wer sich mal richtig ausführlich mit diesem Stoff beschäftigen möchte findet hier eine Dissertation. Während Menschen ein Enzym besitzen um dieses Alkaloid aus der Gruppe der Methylxanthine aufzuspalten und so schneller abzubauen, fehlt dieses bei Tschechoslowakischen Wolfshunden gänzlich. Auch Katzen und Pferde können Theobromin nur sehr langsam abbauen. Die tödliche Dosis hängt dabei von den Faktoren:

  • Größe des Tieres
  • Menge der Schokolade
  • Sorte der Schokolade

Da habt Ihr es, auf die Größe kommt es an, nicht auf die Länge! Ist ja normalerweise auch logisch, je größer und schwerer ein Tier ist, desto größere Mengen an Theobromin muss es zu sich nehmen um eine Vergiftung zu erleiden. Ein Tschechoslowakischer Wolfshund und speziell ich, mit meinen knapp 80 cm Schulterhöhe müsste schon eine größere Menge Schokolade vernichten. Bei kleineren Hunden könnte aber eine halbe Tafel bereits tödlich wirken. Theobromin ist u. a. Bestandteil in Kakaobohnen oder in Tee, erst die Gärung oder Röstung setzt allerdings dieses Alkaloid frei. Die Schokoladensorte beeinflusst die Giftigkeit dahingehend, dass in Zartbitterschokoladen ein höherer Kakaoanteil als in Milch- oder Weißen Schokosorten enthalten sind. Je höher der Kakaoanteil, desto gefährlicher wird die Sache also für den Tschechoslowakischen Wolfshund. Typisches Sympton für eine derartige Vergiftung ist eine stark ausgeprägte Hyperaktivität. Bei diesen Anzeichen und dem Verdacht der Hund könnte Schokolade zu sich genommen haben, empfiehlt es sich schnellstmöglich den Tierarzt aufzusuchen. Solange die Schokolade noch nicht verdaut wurde besteht dort die Möglichkeit durch ein kontrolliert herbeigeführtes Erbrechen die Vergiftungserscheinungen zu kurieren. Bei zu großen Dosen führt Theobromin zu Muskelspasmen, inneren Blutungen und schließlich zum Herzinfarkt. Da gerade Tschechoslowakische Wolfshunde eine ziemliche Beutegier verspüren und dabei auch recht erfinderisch sind, an das heiß ersehnte Leckerlie zu gelangen, solltet Ihr Euch einen wirklich sicheren Lagerort für Schokolade überlegen. So viel zum Thema Schokolade und Wolfshunde. Ich möchte Euch noch einmal daran erinnern, dass Eure Teilnahme an diesem Blog nicht nur gewollt, sondern ausdrücklich gewünscht ist! Schreibt mir Kommentare, E-Mails, etc. Was gefällt Euch? Was mögt Ihr nicht so gern? Über welches Thema würdet Ihr gern etwas lesen? Ihr seid am Zug! Ich werde mich jetzt ablegen, auf bald…

Tschechoslowakischer Wolfshund verschmust
So, abgelegt hat er sich. Jetzt wird genossen...

Ähnliche Artikel:

Giftige Lebensmittel für Hunde Teil I (Rohes Schweinefleisch

Giftige Lebensmittel für Hunde Teil III (Weintrauben)

Giftige Lebensmittel für Hunde Teil IV (Knoblauch und Lauch)

Giftige Lebensmittel für Hunde Teil V (Avocados)

Giftige Lebensmittel für Hunde Teil VI (Obstkerne und -steine)




Bewerte hier diesen Artikel:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 4,67 out of 5)

Loading...

14 Gedanken zu „Tschechoslowakische Wolfshunde und giftige Lebensmittel [die II]“

  1. Schokolade ist nun wirklich nix für uns Wolfshunde. Frauchen und Herrchen verstecken die auch immer gut vor mir. Ich wollte nur kurz sagen, dass nicht nur die tschechoslowakischen Wolfshunde gierige Naschkatzen sind, ich bin es auch!!! Ich bin ein Marxdorfer Wolfshund, zwei Jahre alt und – wie Frauchen und Herrchen sagen – ein Nimmersatt. Nur, weil ich immer vom Büro im Keller hochlaufe, wenn ich die Kühlschranktür höre. Ein Wolfshund hat´s schon schwer! Ach übrigens: Jemand hat Frauchen erzählt, dass frische Hühnerknochen für uns nicht gefährlich sind, im Gegensatz zu gebratenen. Aber egal, ich krieg ja eh´keinen. Wuff und gute Nacht!
    Euer Balto

  2. Einen kleinen Tipp vermisse ich hier, da nicht nur Tschechoslowakische Wolfshunde bitter traurig Frauchen und Herrchen um etwas anbetteln können. Fatal ist: Sehr viele Hunde mögen auch den süßen Snack nebenbei – ums so mehr, wenn der Rudelführer etwas davon nascht. Nicht wenige erliegen diesen Blicken … leider!

    Hundeschokolade ist frei von Theobromin. So kann man auchgemeinsam naschen. Der Hund ist zufrieden und wird es Dir zu jederzeit danken! Gut für das Herz von Hundeliebhabern!

  3. Hallo,

    ich bin zufällig auf Deinen schönen und interessanten Blog gestossen. Gefällt mir sehr!
    Leider haben immer noch viel zu viele Hundehalter keine Ahnung, wie gefährlich Schokolade für Hunde ist. Toll, dass da mal darauf hingewiesen wird! Übrigens ist auch Tabak für Hunde schon in kleinster Menge giftig. Also Vorsicht bei herumliegenden Zigarettenstummeln und mit den Bröseln beim Selberdrehen…

    LG Tanja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.