When I am feeling pink…

Tschechoslowakischer Wolfshund im Blitzlicht
Ich muss nicht in den Garten, das kommt vom Blitzlicht!

Seit gegrüßt und ich wünsche Allen ein schönes, sonniges Wochenende! Nach dem recht anspruchsvollen Artikel über Weintrauben und der Tatsache, dass diese für einen Tschechoslowakischen Wolfshund tödlich enden können, wird es mal wieder Zeit für etwas Unterhaltung.




Wem gerade mehr nach Sachlichkeit ist, kann den erwähnten Artikel hier lesen: „Giftige Lebensmittel“. Jetzt aber Bühne frei für Belletristik. Frauchen und Herrchen kommen in letzter Zeit ziemlich gut mit mir aus und ich muss ehrlich zugeben, es ist ruhiger geworden. Ich bin schließlich auch nicht mehr der Jüngste, wie Ihr in meinem Geburtstagsartikel lesen konntet, habe ich bereits das 1 Lebensjahr vollendet, also fast Rentner! Damit Frauchen und Herrchen auf Zack bleiben, bau ich dennoch hin und wieder ein paar Aufmerksamkeitseinlagen ein. Der Tschechoslowakische Wolfhund an sich ist halt immer wieder für ein paar Überraschungen gut. Die letzte Woche bot mir zu viel grauen Alltag und so sah ich mich gezwungen etwas Farbe ins Spiel zu bringen. Die Bauarbeiten in der Hütte, von der ich Euch auch schon erzählt habe, sind natürlich immer noch nicht ganz abgeschlossen. Wir können hier zwar wohnen, aber der Keller ist definitiv noch verbesserungswürdig. Der Garten gleicht aktuell sogar einem Schlachtfeld. Frauchen hat sich also ein paar Farben zugelegt, um den Keller zu verschönern.

Tschechoslowakischer Wolfshund in Pink
Gleich hat Sie mich und dann muss ich wohl duschen, aber vorher...

Zwei große Eimer Wandfarbe in Weiß und für mich eine kleine Packung Pink mit Glitzer. Jedenfalls dachte ich, dass der Kleine Eimer für mich war. Während Frauchen also im Keller bügelte, durchstreifte ich die anderen Kellerräume. Ja, Frauchen vertraute mir. Ich war ein vertrauenswürdiger Wolfshund geworden, bis ich die kleine pink/rosa Plastikbüchse sah, an der ich unmöglich vorbeigehen konnte. Die passte herrlich in mein Maul und nach einem zarten Biss tropfte sogar schon die Erdbeerfüllung heraus. Mein Kopf hatte schon etwas Farbe getankt, aber das reichte natürlich nicht. Ich wollte mehr und begann mich, wie ein Schwein, in dem roten Brei zu suhlen. Mir gefiel der Farbton sehr und vielleicht sollten wir demnächst lieber beim Christopher Street Day mitrennen als beim Wasa-Lauf in Celle. Ob Tschechoslowakische Wolfshunde da mitmachen dürfen?

Tschechoslowakischer Wolfshund in Pink
...wird nochmal ins Sofa gebissen!

Ein jähes Ende hatte meine Orgie als Frauchen recht ungläubig nach mir sah und danach sofort lautstark auf mich zu gepoltert kam. Eine Aufforderung zum Wettlauf durch die Wohnung, die ich gerne annahm. Leider schaffte ich es nicht weit, da meine Schnelligkeit im Haus nicht voll ausgekostet werden konnte. Die nicht enden wollende Bade-Arie im Anschluss möchte ich allerdings am Liebsten aus meiner Erinnerung verbannen…

Bewerte hier diesen Artikel:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (7 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...




5 Gedanken zu „When I am feeling pink…“

  1. Ich hätte Ihn umbringen können, das hat Stunden gedauert ehe ich dieses olle Glitzer aus´m Haus hatte. Ach ja und bis ich Ameo sauber hatte weil er baden ja gaaanz toll findet…:/
    Die Sprüche von den Leuten waren auch schön, wie z.B. ähhm ich dachte es war ein Rüde, pink ist doch eher was für Mädchen“ ha ha sehr witzig.
    Nun gut wollen wir mal auf den nächsten Streich warten. Man hat ja sonst nichts anderes zu tun, :). Wir haben Ihn dann trotzdem lieb…:)

  2. Als ich das Bild gehen habe, musste ich irgendwie lachen. Beim Spazieren gehen wäre es den meisten anderen Leuten wahrscheinlich kaum anders ergangen. Sieht irgendwie süß aus. Hoffe, du hast das alles schnell wegbekommen 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.