English Springer Spaniel Steckbrief: Aussehen, Geschichte und Charakter

English Springer Spaniel Hundesteckbrief

English Springer Spaniel Profilbild
English Springer Spaniel im Profil – Kruming [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

In England zählt dieser Vierbeiner schon seit langer Zeit zu den beliebtesten Hunderassen des Landes. Die English Springer Spaniel gilt als die älteste Gundog-Rasse und hat sich über mehrere Jahrhunderte entwickelt. Man kann annehmen, dass römische Eroberer die Vorfahren des English Springer Spaniel in England eingeführt haben, wo sich der English Springer Spaniel mit den einheimischen Hunden gekreuzt wurden. Als Ur-Farbe gilt ein braunes bis rötliches Fell. Der Rassestandard wurde im Jahr 1885 vom ersten Spaniel-Club in England festgelegt.

 

Allgemeines Erscheinungsbild des English Springer Spaniels

Der Körperbau des mittelgroßen English Springer Spaniels ist kompakt, kräftig und symmetrisch. Charakteristisch sind für den Hund die typischen, langen Spaniel-Ohren. Von allen britischen Landspaniels hat diese Rasse die längsten Beine. Das Fell ist leicht gewellt und fühlt sich seidig an. Obwohl alle Farben beim English Springer Spaniel erlaubt sind, bevorzugen die meisten Menschen weiß mit lederbraunen oder schwarzen Flecken.

 

Dieses Video stammt vom Hunde-fan.de Youtube-Channel . [youtube=https://www.youtube.com/watch?v=FhnCHiXmNdk].

 

Verhalten und Charakterzüge

Auch wenn der English Springer Spaniel meist so treuherzig schaut, dass man ihm am liebsten den lieben langen Tag kuscheln möchte, hat der English Springer Spaniel eigentlich kein Interesse daran „Everbody´s Darling“ zu sein. Der Hund sucht sich die große Liebe in Form einer Bezugsperson, welche er auch vergöttern wird, doch auch mit dem Rest des „Rudels“ kommt er, aufgrund seinem festen und gutartigen Charakter und seiner Kinderliebe, sehr gut zurecht. Diese Hunde haben insgesamt ein fröhliches, freundliches und sehr lebhaftes Wesen. Nur in den seltensten Fällen werden diese Hunde nervös oder sogar aggressiv.




Das Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

English Springer Spaniel Welpe im Gras
7 Monate alter English Springer Spaniel – Elf [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Der English Springer Spaniel liebt es, wenn er sich frei im Feld oder im Wald bewegen kann. Sein ursprünglicher Zweck war das Finden und das Aufjagen von Wild bei der Hetzjagd. Heutzutage wird er meist als Begleiter von Jägern verwendet, um Wild zu finden und nach dem Schuss zu apportieren. Wenn man seinen Hund besonders artgerecht halten möchte, sollte man ihm neben viel Auslauf eine sinnvolle Beschäftigung geben. Dafür bietet sich ideal das Apportieren an. Ansonsten sollte man noch auf lange gemeinsame Spaziergänge achten, und dass der English Springer Spaniel die Möglichkeit bekommt, schwimmen zu gehen, denn diese Rasse liebt das Wasser.

 

Der English Springer Spaniel und die richtige Erziehung

Durch seinen sehr ausgeprägten Dickkopf sind unbedingte Konsequenzen, allerdings auch Einfühlungsvermögen der Schüssel zur erfolgreichen Erziehung. Durch seinen ausgeprägten Jagdbetrieb kann der Besitzer vor große Probleme gestellt werden. Sollte der English Springer Spaniel als Familienhund gehalten werden, sollte man über Alternativen zur Jagdausbildung nachdenken. Dabei bieten sich vor allem Such- und Apportierarbeiten an.

 

Die Pflege

Aufgrund des längeren Fells sollte der quirlige Vierbeiner einmal am Tag gebürstet werden. Natürlich dürfen auch die Hängeohren bei der Pflege und Kontrolle nicht außer Acht gelassen werden.

 

Vitalität und häufige Krankheiten beim English Springer Spaniel

Genetische Erkrankungen, wie zum Beispiel PRA (Erkrankung der Netzhaut) und Fucosidose treten vereinzelt auf, weshalb man den Züchter sorgfältig auswählen sollte.

 

Lebenserwartung eines English Springer Spaniels

Laut Angaben des Kennel Clubs sollte ein English Springer Spaniel eine Lebenserwartung von mehr als zehn Jahren haben.

 

Die richtige Ernährung

Diese Hunderasse kann man durchaus als Staubsauger bezeichnen. Diese Rasse liebt es zu Fressen und ist ganz bestimmt keine Mäkeltante. Dementsprechend ist er einfach zu erziehen, bekommt aber sehr schnell ein paar Gramm zu viel auf die Rippen. Hochwertiges Futter und ausreichend Bewegung tragen dazu bei, dass der Spaniel gesund bleibt und alt wird. Ein hoher Napf verhindert, dass die langen Ohren des Hundes im Fressen hängen. Der Energieverbrauch dieses Jagdhundes ist sehr hoch. Die wertvollsten Energielieferanten im Futter sind Kohlenhydrate und Fette. Fette sind dabei für den Hund wesentlich leichter zu verdauen. Mehrere ungesättigte Fettsäuren sind dabei lebensnotwendig. Diese sind vor allem im Fleisch von gut gehaltenen Weidetieren oder Fischen vorhanden.




Eiweiße sind besonders wichtig als Baustoffe. Bei beiden Komponenten kommt es auf ein ausgeglichenes Verhältnis an. Desto höher der Gehalt an Eiweiß einer Nahrung, umso größer sollte auch der Energiegehalt sein. Spurenelemente, Mineralien und Vitamine müssen ebenfalls im Hundefutter enthalten sein. Über die Entscheidung des besten Hundefutter ist unter den Haustierbesitzer ein regelrechter Streit entbrannt. Manche schwören auf BARF, andere dagegen haben mit Fertigfutter ausgezeichnete Erfahrungen gemacht. Am besten man entscheidet sich selbstverständlich für ein Hundefutter, welches der Hund gut verträgt. Darüber hinaus sollten die erwähnten Nährstoffe enthalten sein und auch dem Hund schmecken.

English Springer Spaniel springt durch Wasser
English Springer Spaniel springt durchs Wasser – Hhoefling [CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Passendes Zubehör zum English Springer Spaniel

Dieser aktive Hund freut sich stets über Bewegung und Sport. So kann man diesen Hund einfach mit zum Joggen oder auch zum Fahrrad fahren mitnehmen. Wenn man mal etwas weniger Zeit hat, kann man diesen Hund mit einer Reizangel auspowern. So fordert ein zehnminütiges Spiel den Hund ungefähr so, wie ein einstündiger Spaziergang. Die tierische Untermieter auf und im Hund können leider in den meisten Fällen mit Chemie bekämpft werden. Für solche Fälle steht der Tierarzt mit Rat und Tat zur Seite. In Deutschland zahlt man für den Hund eine Hundesteuer. Diese meldet man einfach beim zuständigen Amt an. Eine Hundehaftpflichtversicherung ist besonders empfehlenswert. Diese ist nicht sonderlich teuer, kann aber das Portemonnaie im Schadenfall schonen.

Der English Springer braucht neben einem Geschirr oder Halsband eine Hundeleine, damit sowohl Besitzer als auch Hund sicher unterwegs sind. Im Auto muss der Hund richtig gesichert sein, hierfür ist eine Transportbox* perfekt geeignet. Weiterhin muss man an Näpfe, Ruheplatz und unter Umständen an eine Hundeklappe denken. Zum Apportieren ist ein Dummy bestens geeignet oder ein Futterbeutel. Manchmal reichen auch schon versteckte Futterstücke aus, damit der Hund zum Suchen animiert wird. Für die richtige Pflege des Fells braucht man eine Bürste, Shampoo und eine Zeckenzange. Die Ohren putzt man am besten mit einem sauberen, feuchten Tuch. Für die Krallen verwendet man am besten eine Krallenzange. Wenn man ihn selber trimmen möchte, braucht man dafür die notwendige Ausrüstung.

 

Was gilt es zu beachten, wenn man einen English Springer Spaniel kaufen möchte?

Bevor man sich dazu entscheidet, einen English Springer Spaniel anzuschaffen, sollte man sich gewissenhaft überlegen, ob man den Anforderungen an die wesensgerechte Haltung dieses Hundes gerecht werden kann. Und das über zehn und mehr Jahre. In jedem Fall sollte man einen English Springer Spaniel Welpen nur von einem Züchter kaufen, der einem der drei vorhandenen Zuchtvereinen im VDH angeschlossen ist. Als Alternative kann man auch einen Spaniel aus dem Tierheim holen. Ein Welpe der Rasse English Springer Spaniel kostet ungefähr 1.500 Euro.

Angebot Safety 1st Quick Close ST Treppenschutzgitter mit optionaler Verlängerung 7, 14, 28 cm
Angebot bosch HPC Adult mit Lamm & Reis | Hundetrockenfutter für ausgewachsene Hunde aller Rassen, 1 x 15 kg

Letzte Aktualisierung am 17.08.2019 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API